ISOLETTE -Gruppe International auf der BAU

Erfolgreiche Bilanz des Messeauftritts

Die ISOLETTE-Gruppe International hat ihren Auftritt auf der Münchener Weltleitmesse BAU positiv bilanziert. Ein von Thermoglas Niederrhein-Geschäftsführer Mirco Röttger neu konzipierter Messestand wurde so offen gestaltet, dass das Hauptaugenmerk der Besucher allein auf das Produkt – das Jalousien-Isolierglas ISOLETTE® – gelenkt wurde.

Gezeigt wurden auf der BAU alle Systeme des Jalousien-Isolierglases, die motorisch oder manuell per Schnurzug oder Drehkurbel angetrieben werden. Auch eine Dach-Isolette steht zur Verfügung. Diese kann mit einem Neigungswinkel von bis zu 10° in der Horizontalen eingebaut werden.

Neben den Vertretern der Beratungsbüros in Hamburg und Heinsberg (Niederrhein) sowie den Mitarbeitern des zentralen Beratungsbüros in Roth (Region Nürnberg) waren auch Mitarbeiter der Thermoglas Niederrhein GmbH aus Kempen, Lizenzpartner der ISOLETTE ®-Gruppe International, auf dem Stand zu Beratung und Informationsgesprächen präsent. Die ISOLETTE ®-Gruppe International ist ein Zusammenschluss mittelständischer Isolierglashersteller, die gemeinsam das Jalousien-Isolierglas ISOLETTE® produzieren und vertreiben.

Seit über 20 Jahren auf dem Markt und mit mehreren hunderttausend verbauten Einheiten ist die ISOLETTE® inzwischen zum anerkannten Produkt zur Beschattung, Klimatisierung und Lichtlenkung in der modernen Architektur geworden. Hardy Danel vom zentralen Beratungsbüro der Gruppe in Roth: „Aufgrund des internationalen Charakters der BAU als Weltleitmesse haben wir auch viele Gespräche mit Besuchern geführt, die das erste Mal mit einem Produkt wie der ISOLETTE® konfrontiert worden sind. Wir konnten Ihnen den Komfort und die Ausgereiftheit dieses Multifunktionsglases präsentieren, bei dem die Einheit für Beschattung und Lichtlenkung durch den hermetischen Einbau in den Scheibenzwischenraum über die gesamte Betriebsdauer vollkommen wartungsfrei ist.“